REFLUX SODBRENNEN
Das Portal zur Reflux-Erkrankung - Spezialisten für Sie
Jetzt Klinik anfragen

Hausmittel gegen Sodbrennen

Hausmittel gegen Sodbrennen können unangenehmen Reflux lindern. Dies ist ein weit verbreitetes Phänomen – manche sprechen gar von einer Volkskrankheit. Gemeinhin spricht man von etwa 20 % der deutschen Bevölkerung, die wiederholt unter Refluxbeschwerden leidet. Bei vielen Menschen geben sich diese Beschwerden von selbst wieder, andere Personen leiden leiden Jahre lang. Oft helfen einfache Hausmittel gegen Sodbrennen.
Achtung: Bei ständigem Sodbrennen sollte unbedingt ein Arzt aufgesucht werden, um die genauen Ursachen zu klären.
Tritt Sodbrennen nur gelegentlich auf, gibt es durchaus wirksame und schonende Hausmittel, die man gegen das Brennen in der Brust einsetzen kann, ohne gleich zu Medikamenten zu greifen.
Oft stellt sich allerdings die Frage: Welche Hausmittel helfen denn tatsächlich gegen Sodbrennen und welche Mittel halten sich nur als Mythos?
Dazu wurde auf der Webseite sodbrennenhausmittel-tipps.de ein sehr spannender und gut recherchierter Testbericht zusammengestellt, in dem die meisten bekannten Hausmittel und solche, die es angeblich sind, miteinander nach verschiedenen Kriterien verglichen wurden. Die Kriterien sind folgende:

  • Wirksamkeit (schnell, langfristig, gegen leichtes oder starkes Brennen usw.)
  • Wirkart (säureabsorbierend, Schutz der Speiseröhre, Reduktion der Magensäureproduktion usw.)
  • Preis
  • Risiko / Verträglichkeit

Beachten Sie aber stets: Jeder Mensch ist aber ein wenig anders. Was beim Nachbarn gut hilft, hilft Ihnen nicht immer genauso gut. Sollten Hausmittel versagen, bzw. sollten Sie häufig starkes Sodbrennen haben, dann stimmen Sie sich unbedingt mit Ihrem Arzt ab, um Ursachen zu erkunden und vielleicht über andere Therapiemethoden zu sprechen.

Die Hausmittel Testsieger

Im Original-Testbericht wurden 50 gute und weniger gute Mittel getestet. Wir gehen hier ausschließlich auf die besten Mittel ein, die tatsächlich funktionieren, preislich okay und gesundheitlich unbedenklich sind

Banane

banana-614090_1920

Anwendung: Bananen werden als Hausmittel gegen Sodbrennen oft – unberechtigt – völlig unterschätzt. Essen Sie bei Sodbrennen eine (über)reife Banane und es sollte Ihnen schnell besser gehen.

Wirkung: Das Gute an der Banane ist, dass sie vielschichtig wirkt. Bananen sind reich an Kalium, welches einen stark alkalischen ph-Wert von 14 aufweist. Durch diese basische Wirkung wird die Magensäure neutralisiert.
Zusätzlich enthalten Bananen bestimmte Stoffe, welche die Produktion einer Schutzschicht auf der Magenschleimhaut unterstützen. Diese Schleimschicht schützt Magen und untere Speiseröhre vor der brennenden Säure. Zudem sind Bananen auch reich an Ballaststoffen. Die wiederum helfen bei einer schnelleren Verdauung, wodurch einfach weniger Magensäure vom Körper produziert werden muss.
Fazit: Bananen sind lecker, billig zu haben und sie wirken vielfältig und risikofrei gegen Sodbrennen.

Buttermilch

buttermilk-407509_1280

Anwendung: Genießen Sie am besten für etwa eine Woche vor jeder Mahlzeit 250ml Buttermilch (nicht kalt). Etwa ein Liter pro Tag sollte so insgesamt zusammenkommen.

Sobald Sie bemerken, dass sich das Sodbrennen spürbar bessert und Sie auch nicht mehr so anfällig dafür sind, können Sie den Buttermilchgenuss wieder einstellen. Wie gesagt – eine einwöchige Kur genügt erfahrungsgemäß völlig.
Wirkung: Buttermilch zeigt ebenfalls erstaunliche vielfältige, kombinierte Wirkweisen gegen Sodbrennen. So wirkt sie basisch auf den Magenbereich, wodurch die Magensäure entschärft wird. Der Effekt tritt sehr schnell ein, so dass die Buttemilch auch als als schnelle Soforthilfe verwendet werden kann.
Außerdem absorbiert sie temporär die Säure, wegen des hohen Eiweißanteils und beitzt auch eine leicht abführende Wirkung. Wie bei der Banane wird auch hier schwer verdaulicher Mageninhalt schneller aus dem Magen-Darm-Bereich befördert. Somit ist der Körper nicht zur Herstellung von viel Magensäure gezwungen.
Zusätzlich hat Buttermilch auch andere Vorteile, wie zum Beispiel einen sehr geringen Fettgehalt von etwa 1%. Sie enthält verschiedene wichtige Vitamine und ausreichend Folsäure – ist also auch ansonsten sehr gesund.
Hinzu kommt der recht günstige Preis, verglichen mit manchem Medikament.
Fazit: Daumen für Buttermilch als sehr gutes Sodbrennen-Rundum-Hausmittel!

Periostmassage

massage-therapy-1612308_1920

Anwendung: Auf der linken Körperseite, knapp unterhalb der Brustwarze, befindet sich der sogenannte Periostpunkt. Dieser ist bei Reflux sehr druck- und schmerzempfindlich. Bei häufigem, starkem Sodbrennen hilft ein vorsichtiges Massieren dieses sogenannten Periostpunktes (man spricht von Periost- oder Knochenhautmassage).
Achtung: Besprechen Sie das Vorgehen bitte vorher mit Ihrem Arzt. Sobald dieser das Okay gibt, massieren Sie mit wechselndem Druck diesen Punkt, wobei der Schmerz vermutlich vorerst größer wird, sich dann aber sehr schnell gibt. Mit ein wenig Übung hilft eine kurze Periostmassage viel schneller, als irgendeine Rennie-Tablette. Hier liegt die Betonung allerdings auf Übung. Am besten belesen Sie sich erst zur genauen Ausführung der Methode.
Wirkung: Die Knochenhautmassage des Periostpunktes ist eine Form der Reflexzonenmassage. Sie kann sowohl kurzfristig und schnell, als auch langfristig gegen Sodbrennen helfen. Erstmal klingt das merkwürdig: Sodbrennen wegmassieren. Dieses Mittel wird aber faktisch von allen Krankenkassen anerkannt und zum Glück ist sie auch nicht schwer zu erlernen und kann daher mit etwas Übung zu Hause als Hausmittel selbst angewandt werden.
Durch den schmerzhaften Druck auf die Knochenhaut (Periost) erreicht man sowohl eine lokal eine Wirkung am Punkt der Massage, als auch eine Schmerzlindernderung bestimmter innerer Organe. Diese Wirkung entsteht, da Rückenmark und Körperstellen und -organe nervlich verbunden sind. Die Reizung der Knochenhaut führt dann auch zu einer Wirkung an den verbundenen Körperstellen.
Fazit: Die Massage will gelernt sein, keine Frage. Ist das aber erstmal geschafft, hat man eine schnelle, kostenfreie Methode, selbst die Schmerzen zu lindern.

Hol Dir unsere kostenlosen Kühlschrankkarten!